Start

Willkommen bei Ganzwerdung

Blog und Ratgeber für Traumaheilung 

Ganzwerdung bedeutet Traumaheilung

Wie ein Same, der im Frühling aus der Erde sprießt, um im Sommer zu erblühen und später Früchte zu tragen, streben auch wir Menschen nach Entfaltung, um unsere angeborenen Fähigkeiten und Potenziale in die Welt zu tragen. Ein Same benötigt nährstoffreiche Erde, Wasser und Licht, um zu einer gesunden Pflanze heranzuwachsen. Wir Menschen brauchen Liebe, Anerkennung und Sicherheit.

Wenn Du in Deiner Kindheit traumatisiert wurdest, war dieser Nährboden nicht gegeben. Schlimmer noch, Dir wurde der Boden unter den Füßen vollständig weggerissen, Deine gesamte Existenz war bedroht. Die mit dem Trauma einhergehenden Gefühle von Angst, Trauer, Wut, Schuld und Scham konnte Deine Kinderseele nur durch den Einsatz von Schutzstrategien überleben.

Diese Strategien, die einst Dein Überleben gesichert haben, verfolgen inzwischen das Ziel, Dich vor den Erinnerungen und Gefühlen des damals erlebten zu beschützen. Dein Nervensystem befindet sich demnach noch immer im Überlebenskampf, obwohl die Gefahrensituation objektiv betrachtet längst vorüber ist. Dieser kraftraubende Kampf ist Dir womöglich gar nicht bewusst, weil Dich Deine Schutzstrategien schon so lange begleiten, dass Du sie als festen Bestandteil Deiner Persönlichkeit erlebst. Und doch kostet Dich der innere Kampf immens viel Kraft und Energie, was Deiner Entfaltung im Hier und Jetzt im Wege steht.

Es gibt allerdings eine gute Nachricht: Egal wie schlimm die Erfahrungen in Deiner Vergangenheit auch waren, es gibt einen Teil in Dir, der noch immer unversehrt und ganz ist. Wie eine Pflanze, die neu austreibt, wenn sie beschnitten wird, kannst auch Du Deine Verletzungen heilen und Dein volles Potenzial entfalten. Wir alle haben es verdient, ein glückliches, erfülltes und lebendiges Leben zu führen. Wir alle verdienen es, wieder ganz zu werden.

Das Schlimmste
hast Du bereits überlebt!

Jetzt ist Deine Zeit
zu leben! 

Ganzwerdung bedeutet Traumaheilung

Mein Name ist Janine

Janine Lippelt

Ich bin selbst Betroffene von Entwicklungstrauma in Folge von Bindungsstörungen und sexuellem Missbrauch in der Kindheit. 

Lange Zeit litt ich unter körperlichen Symptomen, Abhängigkeiten und destruktiven Verhaltens- und Beziehungsmustern. Eine zweijährige Gesprächs- und Verhaltenstherapie sowie persönliche innere Arbeit haben Fortschritte gebracht, aber meinen Leidenszustand nicht beendet.

Erst durch die intensive Beschäftigung mit den Themen Trauma und Missbrauch habe ich Verständnis über die Ursachen meiner Probleme erlangt. Als es im Jahr 2019 zu einem weiteren Tiefpunkt in meinem Leben kam, begann ich eine Traumatherapie.

Mithilfe verschiedener Techniken und Methoden habe ich einen Weg gefunden, meinen Traumatisierungen zu begegnen und in kürzester Zeit große Fortschritte auf meinem Weg der Ganzwerdung zu machen.

Aus dieser Entwicklung heraus habe ich diesen Blog und Ratgeber ins Leben gerufen. Anhand meines eigenen Beispiels möchte ich Dir zeigen, dass Heilung von Trauma und Missbrauch möglich ist.

Mein Blog ist eine Mischung aus persönlichen Erfahrungsberichten und ratgebenden Beiträgen. Du begleitest mich auf meinem Weg der Ganzwerdung und erhältst Einblicke in die Herausforderungen meines Lebens nach Trauma und Missbrauch. Außerdem stelle ich Dir Methoden vor, die mir auf meinem Weg geholfen haben und auch Dir behilflich sein können.

In dieser Rubrik erkläre ich einige Begriffe rund um das Thema Trauma und Du erhältst einen ersten Buchtipp. Außerdem findest Du hier wichtige Hilfsstellen, an die Du Dich bei sexuellem Missbrauch wenden kannst.  Egal ob als Betroffene, Verbündete oder Zeugin. 

Schenke mir Deinen Daumen nach oben.

Für Dich ist es nur ein Klick! Für mich der ganze Lohn meiner Arbeit! ♥

Ich bin ganz berührt von deinem Blog & deinem ersten Beitrag. Das hat mich gerade genau an der richtigen Stelle abgeholt. Danke, dass du mich daran erinnert hast, dass meine heutigen Reaktionen auf meine Ängste jene spiegeln, die ich von meinen Eltern erfahren habe. Das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm & macht so viel Sinn! Du schreibst ganz wundervoll und ich freue mich schon sehr auf deinen nächsten Beitrag! Danke dir, dass du dich zeigst.

Caro (29 Jahre)

Liebe Janine, du schreibst so spannend und von Herzen, dass man immer weiterlesen möchte! Der Blog ist eine wunderbare Sache und ich werde ihn auch gerne weiterempfehlen. Ich bewundere dich nicht nur für deinen Mut, sondern auch für die sehr professionelle Weise der Umsetzung und die wundervollen Texte! Meine ganze Hochachtung und ich werde dich immer wieder lesen.

Eva (52 Jahre)

Liebe Janine, dies ist ein wunderbarer Blog und ich finde es unsagbar mutig, wie offen du dich deinen eigenen traumatischen Erfahrungen stellst und dich auch in aller Konsequenz damit zeigst! Ich wünsche dir, dass das in jeder Hinsicht wertgeschätzt wird! Ich bin mir sicher, dass du auf diesem Wege ganz viele Menschen erreichen und berühren kannst, die sich in deinen Worten wiederfinden und daraus Mut und Hoffnung schöpfen können. Mir geht es zumindest so!

Jenny (41 Jahre)

Deine Worte sind so echt, pur und klar. Ich spüre, dass du dich in voller Natürlichkeit und Tiefe zeigst. Ich lese Deine Beiträge mit Genuss, was ich sonst so gut wie nie bei Blogs mache, weil sie mich schnell langweilen und ich den Menschen dahinter nicht spüren kann. Bei dir nehme ich das jedoch ganz anders wahr. Danke für deine Transparenz, Sichtbarkeit und vor allem deinen Mut dich selbst in deiner Ganzheit zu zeigen. Ich lese sicher gerne noch mehr von dir!

Katrin (34 Jahre)

    Aktuelle Beiträge